pixabay.com

Bezahlbares Wohnen und Flächensparen

Grund und Boden in unserem Landkreis ist endlich. Wir nutzen sie für Landwirtschaft, Wohnen, Gewerbe, Infrastruktur und Naherholung. Sie ist gleichzeitig Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Wir wollen den ausufernden Flächenverbrauch auf ein verträgliches Maß zurückführen, so dass Stadt-und Ortskerne lebendig bleiben, unsere schöne Kulturlandschaft erhalten und trotzdem genug Raum für Wohnen und Gewerbe bleibt. Ein großer Spagat für jede Kommune, der durch die gegenwärtige Finanzierung von Kommunen über Grund-und Gewerbesteuer noch verstärkt wird.
Auch der Druck auf den Wohnungsmarkt in unserem Landkreis wird die nächsten Jahre nicht nachlassen. Jeder Mensch braucht aber eine angemessene und bezahlbare Wohnung.
Durch interkommunale Zusammenarbeit, kluges Flächenmanagement, konsequente Nutzung von Bestandsimmobilien und innovative Ideen für neues Wohnen wollen wir gleichzeitig Wohnraum schaffen, den Flächenverbrauch reduzieren und das Landschaftsbild unseres Landkreises erhalten.

Dafür setzen wir uns konkret ein:

  1. Wenn der Landkreis baut: Intelligente Nutzung bestehender Gebäude und innovative flächensparende Neubauten, Verbreiterung von Kreisstraßen nur in sorgfältig abgewogenen Einzelfällen
  2. Einrichtung von einem Runden Tisch mit Kommunen und Landkreis, um den Spagat gemeinsam zu meistern
  3. Weiterentwicklung der landkreiseigenen Wohnungsbaugesellschaft mit mehr finanziellen und personellen Mitteln und Erweiterung des Tätigkeitsfeldes um Koordination und Dienstleistung für die Kommunen, innovative Wohnbauprojekte und geförderten Wohnungsbau
  4. Bau von Personalwohnungen, besonders auch für Auszubildende

zurück